<--- zurückOrgel Dröda

Die Eule-Orgel in Dröda

Die Orgel in Dröda wurde 1887 von Hermann Eule aus Bautzen erbaut. Sie besitzt 1 Manual und ein Pedal mit insgesamt 9 (7-2) Registern Opus: 40.

Die ursprüngliche Orgel (erbaut von Emil Wiegand aus Leipzig, Prüfung und Weihe am 21. Oktober 1877) wurde beim Kirchenbrand am 19. April 1885 zerstört.

Technische Daten:

Spieltraktur:          mechanisch
Art der Windladen: Schleiflade
Registertraktur:      mechanisch

Disposition:
1. Manual (C-f'') Hauptwerk  
Principal 8'  
Gedeckt 8'  
Fugara 8'  
Gamba 8'  
Octave 4'  
Quinte 2 2/3'  
Octave 2'  
Pedal    
Subbass 16'  
Principalbass 8' Oehme III S.80
Spielhilfen/Hilfszüge    
Pedalcoppel     
Collectivtritt    für Tutti
Klingel zum Calcant    

<--- zurück

letzte Änderung am: 2 Dezember, 2014 18:29